3. Elmshorner Fenjal Cup 2015, 14./15. März 2015,

In der freundlichen, hellen Atmosphäre der Sporthalle der Waldorfschule trafen sich am Wochenende 110 Degen- und Florettfechterinnen – und fechter zum 3. Elmshorner Fenjal Cup. Zur guten Stimmung aller trug sicher auch das üppige Buffet der EMTV-Ca-fecht-eria bei, die keine Wünsche offen ließ. Neben Fechtern und Angehörigen waren auch Interessierte da, die den Fechtsport kennenlernen wollten. Attraktion am Samstagmittag war eine Vorführung der Schule für Schwertschaukampf in Henstedt-Ulzburg. Nachdem sich die Schwertkämpfer in zwei verfeindeten Gruppen theatralisch bekämpft und dahingemeuchelt hatten, suchten sie unter den Sportfechtern nach neuen Nachwuchskämpfern.

 

Wettkampfergebnisse, Samstag 14.03.2015

 

Für die Damen A-Jugend waren nur vier Teilnehmerinnen am Start. Nach einem spannenden Finale zwischen Vanessa Schwenter (EMTV) und Dorothea Müller Bergh (FC Segeberg) musste sich Vanessa am Ende mit 13:15 knapp geschlagen geben und kam auf Platz 2. Auf Platz drei und vier folgten Jessika Rohlffs und Katjana Neumann vom EMTV.

Bester Fechter bei der A-Jugend Herren war aus Elmshorner Sicht Max Ramcke, er errang Platz 5. Der Pokal ging an Tobias Stage (Blau Weiß Buchholz) vor Thore Warter (FCI Ratzeburg) und Lukas Schweizer (Winsen). Finn Jacobsen und Lukas Rohde vom EMTV belegten die Plätze acht und neun.

Für die B-Jugend Damen starteten 11 Teilnehmerinnen. Malija Haida, die am letzen Wohenende Landesmeisterin im Jahrgang 2001 geworden war, konnte sich auch hier ohne verlorenes Gefecht Rang 1 sichern. Auf Rang zwei und drei folgten Sina Schmidt (FC Blankenese) und Florin Sierks 1. SC Norderstedt. Beste Elmshornerin war Lara Möller auf Platz vier, Fiona Tomberger kam auf Platz neun.

Bei der B-Jugend der Herren traten 11 Fechter an. Beste Elmshorner wurden Patrick Schwenter und Jannik Fürstenau auf den Rängen 5 und 6. Auf dem Treppchen standen Ben Borowski (FC Segeberg), der in der Vorrunde nur ein Gefecht verlor, Rasmus Linow (SC Itzehoe) und Laurin Thode (FC Segeberg). Finn Frauen vom EMTV kam auf Rang 10.

Bei den Damen startete nur Elisabeth Hösen für den EMTV und erreichte Rang 9. Platz 1 ging an Kerstin Werner vom Hamburger FC, vor Solveigh Linow vom SC Itzehoe und Ana Maria Schmid vom WSV Hamburg.

Bei den aktiven Herren waren 24 Teilnehmer am Start. Den Wettkampf der Herren entschied Kilian Stadtler vom FC Segeberg ohne ein Gefecht zu verlieren klar für sich vor Stefan Wolfteich (Eintracht Hildesheim) und Holger Linow (SC Itzehoe). Die Elmshorner Sebastian Körner und Sebastian Theiß belegten die Plätze 5 und 6. Lennart Delfs vom EMTV verpasste den Einzug ins Halbfinale mit 14:15 gegen den späteren Sieger Kilian Stadtler nur knapp und erreichte am Ende Platz 7.

 

Wettkampfergebnisse, Sonntag 15.03.2015

 

Bei den Schülerinnen gewann Landesmeisterin Leyla Schuchardt vom EMTV das Gesamtklassement vor Anna-Lena Lucas (SV Munster) und Keona Carado (SC Itzehoe), die Pokale wurden dann nach Jahrgängen getrennt vergeben, so dass es mehrere erste Plätze gab.

Bei den Schülern kamen Jannik Mengel und Jannik Fürstenau (EMTV) im Gesamtklassement auf die Ränge 3 und 4, nach Jahrgängen gewertet erreichten sie die Plätze zwei und drei. Lasse Brackert und Timm Kröger, ebenfalls EMTV) durfte sich über Platz zwei und drei im Jahrgang 2004 freuen. Sieger im Gesamtklassement war Nils Halbleib aus Itzehoe vor Maximilian Knechtel, ebenfalls SC Itzehoe.

Am Sonntag wurden auch die Florettwettkämpfe ausgetragen, allerdings mit sehr schmaler Besetzung. Den Jugend-mixed-Wettkampf gewann Lukas Schweiter vom TSV Winsen vor seiner Vereinskollegin Amelie Hoffmann. Sönke Kirk (FCI Ratzeburg) und Uta Terlutter (TSV Munster) folgten auf den Plätzen 3 und 4.

Den Florett-Schüler-mixed-Wettkampf gewann Andreas Schmid vom WSV Hamburg vor John-Lukas Witte (SV Munster) und Niklas Pfaffenholz (Blau Weiß Bucholz).

Saturday the 17th. EMTV Fechten - Joomla 3.3 Templates
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.