Am Wochenende vom 21.4. bis 22.4.2018 starteten einige Fechter des EMTV bei den Deutschen Meisterschaften in Leipzig.

 

Im Einzel der Herren konnte Lennart Delfs einen sehr guten Start hinlegen: gleich 5 Siege und nur eine Niederlage konnte der 23-jährige Psychologiestudent aus Elmshorn auf seinem Konto in der ersten Runde verbuchen.

 

In der Direktausscheidung musste Delfs dann gegen Felix Eichler (Potsdam) antreten, einem Fechter, gegen den er noch nie gewonnen hatte. Auch dieses Mal klappte es nicht und die Begegnung ging mit 15:9 an Eichler.

 

Am Ende landete Delfs dann auf Platz 38.

 

Bei den Frauen gelang es Hannah Kraken, gestartet für Hamburg/Hamburger FC, mit Platz 46 nach der Vorrunde, in der sie nur einen Sieg verbuchen konnte, gerade noch in die Direktausscheidung der besten 49 zu kommen. Im ersten K.o.-Gefecht verlor sie dann gegen Alexandra Ehler vom TSV Bayer Leverkusen mit 10:15, so dass sie am Ende punktgleich mit Solveig Linow vom SC Itzehoe auf Platz 61 landete.

 

Bei den Mannschaftswettbewerben trat die amtierende Landesmeister-Mannschaft des EMTV in der Besetzung Lennart Delfs, Gerald Hinz und Lorenz Mohr an.

 

Hier hießen die Gegner in der ersten Runde Frankenthal, Böblingen und München.

Gegen Frankenthal setzten sich die EMTV-Fechter klar mit 45:38 durch, gegen München und Böblingen reichte es zu einem respektablem  35:45 und 31:45.

 

Damit war der EMTV für die Direktausscheidung der besten 16 Mannschaften qualifiziert!

Das war 1. Bundesliga. Der HSV wäre froh über dieses Abschneiden! 

Die Mannschaft vom EMTV

 

Saturday the 17th. EMTV Fechten - Joomla 3.3 Templates
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.